Was ist ein Hallux Valgus?

Der Hallux valgus – auch Großzehenballen, Ballenzeh, schiefer Zeh oder Ballengroßzehe genannt – ist eine Fehlstellung der großen Zehe. Bei dieser Fehlstellung wandert der erste Mittelfußknochen in Richtung Körpermitte und der erste Zeh zum zweiten Zeh. Dies tritt v.a. bei Frauen im Alter ab 40 Jahren und zumeist beidseits auf. Dabei sind die ersten Anzeichen einer Fehlstellung oft schon bei jungen Mädchen erkennbar.
Durch die Abweichung kommt es zur Schiefstellung der Großzehe und der Ballen prägt sich verstärkt aus. Es kommt zu Rötung und/oder Schwellung an der Innenseite des großen Zehs durch den Platzmangel im Schuh. Schmerzen können, müssen aber nicht immer auftreten. Wenn ja, dann sind die Schmerzen unter dem großen Zeh bzw. auch an dem gebildeten Ballen, im Großzehengrundgelenk aufgrund der degenerativen Veränderungen oder durch die Schleimbeutelentzündung.


Je nach Zustand werden drei Formen unterschieden:

  • Leichte Form bei Hallux Valgus: Der Winkel zwischen dem ersten und zweiten Mittelfußknochen ist vergrößert. Erste knöcherne Ablagerungen bilden sich am ersten Mittelfußköpfchen. Schmerzen und Schwellungen treten auf.
  • Mittelschwere Form bei Hallux Valgus: Die Beweglichkeit im Großzehengrundgelenk ist oftmals eingeschränkt, weil sich der Winkel vergrößert. Der Ballenzeh wird immer schmerzhafter, die Zehe immer schiefer. Entzündungen am Ballen sind möglich.
  • Schwere Form bei Hallux Valgus: Es entsteht ein weit abgeknickter Winkel des Mittelfußknochens. Die Großzehe kann sich sogar über oder unter die zweite Zehe schieben. Die Füße schmerzen permanent, auch in Ruhe. Fehlbelastungen sind die Folge.

Ursachen für Ballenzehen (Hallux Valgus)

Als Ursachen werden immer wieder viele Faktoren aufgeführt. Es gibt definitiv eine erbliche Komponente, die das Bindegewebe betrifft. Je schwächer das Bindegewebe, desto größer das Risiko. Weniger Muskulatur lässt ebenfalls das Risiko steigen. Daneben gibt es eine Reihe von beeinflussbaren Faktoren:

  1. im Bewegungsbereich: geringe Aufrichtung der Wirbelsäule, fehlende Beckenstabilität, geringe Kraft in der Hüftmuskulatur, verminderte Fußmobilität
  2. falsche Schuhe: zu enge Schuhe geben den Zehen nicht genügend Freiraum; zu hohe Schuhe mit Absätzen über 3 cm; zu steife Schuhe engen die Zehen ein
  3. Übergewicht
  4. langes Stehen
  5. Schwangerschaft, d. h. durch die hormonelle Erweichung des Bindegewebes

Ballenzehen ohne OP bekämpfen

Die bestmögliche Therapie ist es, den Ursachen des Hallux valgus auf den Grund zu gehen. Dabei gibt es verschiedene Methoden, um Schmerzen, Fehlstellungen und Bewegungseinschränkungen zu verbessern.

Schuhe und Sandalen bei Hallux Valgus

Zusätzlich ist es unerlässlich, auch das Schuhwerk entsprechend anzupassen. Der richtig geformte Schuh steht für eine optimale Versorgung an erster Stelle. Achten Sie dabei besonders auf eine breite Grundform (z. B. Weite J oder K), flache Absätze und darauf, dass möglichst wenig Druck gegen das Überbein entsteht. Um die besten Schuhe bei einem Hallux Valgus zu finden, empfiehlt sich ein Besuch in einem Fachgeschäft für orthopädische Schuhe, die mit Expertise und Erfahrung den richtigen Schuh finden. Unser Fachgeschäft

Ballenzeh tapen

Einerseits ist es möglich, den Ballenzeh tapen zu lassen. Doch das Problem ist, dass dieses Tape regelmäßig erneuert werden muss und Hautreizungen verursachen kann. Eine bessere Variante sind deshalb Taping Socks, die speziell für einen Hallux Valgus entwickelt wurden. Dabei ist ein Band in einen Socken integriert, wodurch ein Tragen der Socken in fast allen gut passenden Straßenschuhen, Hausschuhen und Sandalen möglich ist. Auch Taping Loops helfen bei der Verbesserung des Hallux Valgus. Die Taping Loops können barfuß oder unter Socken getragen werden und passen ebenfalls in jeden Schuh.
Ziel der Behandlung mit den Taping Socks Hallux Valgus ist es, die Großzehe passiv in ihrem aktuellen Achsenverlauf zu korrigieren, damit die Bewegung im Gelenk wieder physiologisch im Einklang ist. Dadurch werden die Schmerzen verringert und die Entwicklung von Arthrose im Großzehengrundgelenk reduziert.
Es werden zwei Einsatzbereiche für Taping Socks Hallux Valgus unterschieden:

  • Präventiv: Hier helfen die Taping Socks Hallux Valgus die Entstehung zu verhindern oder das Fortschreiten der Fehlstellung zu reduzieren.
  • Postoperativ: Wurde die OP am Hallux Valgus bereits durchgeführt, können die Taping Socks Hallux Valgus zur Sicherung der operativen Korrektur eingesetzt werden.

So finden Sie den richtigen Socken für Ihren Ballenzeh

Je nach Grad der Fehlstellung können die Taping Socks Hallux Valgus in zwei Korrekturstärken ausgewählt werden - vorbeugend oder korrigierend.
Bei der Auswahl der richtigen Stärke gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Stellen Sie den Fuß unbelastet auf den Boden. Führen Sie das Textilband einer Zugwaage um die große Zehe – die Waage liegt jetzt nach innen.
  2. Mit dem Finger ziehen Sie das andere Ende der Waage nach innen bis die gewünschte Position der Großzehe erreicht ist.
  3. Die Waage zählt jetzt den Zugwert nach unten und bleibt bei einem konstanten Wert stehen.
  4. Bis 250 Gramm – vorbeugende Variante der Hallux Valgus Taping-Socks.
  5. Über 250 Gramm – korrigierende Variante der Hallux Valgus Taping-Socks.
  6. Bei einem Wert über 400 Gramm sollte das Großzehengrundgelenk in den ersten Wochen mobilisiert werden.

Wie sind die Taping-Socks Hallux valgus anzuwenden?

Die Taping Socks Hallux Valgus können Sie ohne jegliche Umstände in Ihren Alltag integrieren, egal ob zu Hause oder unterwegs. Die Socken tragen nicht auf und passen so in fast jeden gut passenden Schuh.
Wichtig ist, dass Sie die Tragezeit langsam steigern; um den Körper an die veränderte Situation zu gewöhnen. Im Laufe einer Woche können Sie die Tragezeit steigern und die Taping Socks den ganzen Tag tragen.


Vorteile Taping Socks

Gilt für alle Modelle:

  • Tragezeit ist gleich Therapiezeit.
  • Socken können in allen Schuhen getragen werden.
  • Keine Hautreizung gegenüber Taping.
  • Keine tägliche Erneuerung.
  • Anwendung auch im Alltag, Sport, Beruf.
  • Präventive und therapeutische Anwendung möglich.

Spezifisch für Hallux Valgus

  • Die Fehlstellung wird auch während des Gehens korrigiert.
  • Die Sockenform unterstützt die Korrektur.

Übungen für den Großzehenballen

Hier kann ein geschulter Therapeut oder ein Fußspezialist am besten weiterhelfen. Es gibt zahlreiche, einfach im Alltag durchzuführende Übungen, um die Muskulatur der Zehen zu lockern und zu stärken. Besonders der physiotherapeutische Ansatz der Spiraldynamik® hilft gegen den Hallux Valgus.
Einen Fachmann für Spiraldynamik® in Ihrer Nähe finden Sie hier. Weitere Übungen aus der Spiraldynamik® haben Expertenhier für Sie zusammengestellt.

Unterstützende
Übungen zum

Spiraldynamik® - Konzept

mehr dazu

Orthopädieschuhtechnik

Die konservative
Therapievariante

mehr dazu